Narben und Dehnungsstreifen

Kollagene Fasern im Bindegewebe sind für die Elastizität unserer Haut verantwortlich.
Durch überdehnen des Gewebes kommt es zu irreparablen Rissen in der Unterhaut – erkennbar durch blau-rötliche Streifen, die im Laufe der Zeit verblassen und als helle, silbrige Narben weiter sichtbar bleiben.
Des weiteren führen Verklebungen im Bindegewebe zu einer empfindlichen und unelastischen Haut.
Frauen sind empfänglicher, da das Bindegewebe genetisch schwächer – als das von Männern ist.


Ursachen können sein:

  • während des Wachstums
  • bei Cortison Therapie
  • während der Schwangerschaft
  • intensiver Sport (Bodybuilding)

Unser kosmetisches Unterstützungsprogramm:

Zur flexiblen Erhaltung der Haut, kann man durch regelmäßig ausgeübte Maßnahmen z.B. in Form einer Massage vorbeugen. Die Haut gewinnt an Feuchtigkeit, Elastizität, Erhöhung des Stoffwechsels, Anregung der Durchblutung und die Lymphe können Schlackstoffe besser abtransportieren.
Die Haut wird mit sanften Massagegriffen gelockert (kein ziehen oder dehnen). Die von uns verwendeten Öle, Sesam-, Avocado-. oder Mandelöl werden gut von der Haut aufgenommen.
Zarte Bürstenmassagen als Heimbehandlung sind zu empfehlen.
Eiswürfel zum nachreiben mit kurzem Hautkontakt fördern die Durchblutung.

20 Minuten22,00 Euro
30 Minuten30,00 Euro
60 Minuten50,00 Euro

Zudem eignet sich eine LDM-Massage oder eine GREEN-PEEL Behandlung nach Dr. Schrammek als ergänzende Behandlung.