Teleangiektasien

Teleangiektasien sind sichtbar erweiterte Blutgefäße der Haut, meist im Gesicht (Wangen, Nasenbereich).
Sie sind überwiegend harmlos, können aber auch auf Erkrankungen (z.B. Rosacea, Naevus flammeus, Spidernaevi, Basaliom) hindeuten.
Die frühe Diagnosestellung durch den Hautarzt und die Anwendung geeigneter Präparate beugen weiteren Gefäßveränderungen vor. Personen mit Veranlagung sollten auf eine gesunde Lebensweise achten (Ernährung und Sport) bei Verzicht auf Sonne, Alkohol, scharfe Speisen und Nikotin.
Die Behandlung der zu Teleangiektasien neigenden Haut sollte sehr sanft sein. Es ist ratsam auf mechanische Peelings gänzlich zu verzichten (alternativ: Enzympeeling).

Während unserer Behandlung verwenden wir ausschließlich beruhigende und ausgleichende Pflegeprodukte. Unsere Gesichtsmassage wird besonders leicht und sanft durchgeführt. Hautcremes mit gefäßstärkenden Eigenschaften stabilisieren die feinen Kapillare. Grünpigmente in speziellen Präparaten kaschieren die Rötung. Gern beraten wir Sie über Methoden zur optischen Abdeckung der betroffenen Hautareale. In der kalten Jahreszeit empfiehlt es sich die empfindliche Gesichtshaut mit reichhaltigen Cremes zu schützen. Für den Sommer sind Gesichtsmasken die intensive Feuchtigkeit spenden empfehlenswert.

60 Minuten48,00 Euro